Kotti: Frühlingserwachen

Der Winter war lang und kalt, hart und steif sind die Glieder, hoffentlich sie werden bald, durch Wärme geschmeidig wieder. Die Bäume nun austreiben, der Trübsinn kann vergehen, nur Parkinson wird bleiben, was wird wohl noch geschehen? Die ersten Vöglein pfeifen, im Takt zittert die Hand, man kann es kaum begreifen, der Nacken ist verspannt. … Kotti: Frühlingserwachen weiterlesen

Werbeanzeigen

Lindi: Eine Bitte

Hallo, James Parkinson viele Nächte finde ich keine Ruh und Schuld daran bist wohl du. Kann nicht wieder einschlafen, wenn ich erwache nach zwei Stunden Schlaf. Das ist zu wenig für den nächsten langen Tag. Versuche dich durch Musik und Entspannung zu vertreiben. Das gelingt mir selten, denn du willst bei mir bleiben. Wenn du … Lindi: Eine Bitte weiterlesen

Wolfgang Bornemann: Verpflichtet

Wenn Sturm und Nebel jedes Licht verdrängen, wenn überm ehemaligen Kornfeld schwarze Wolken hängen, dann treibt mich die Stimmung die von hier ausgeht, hinter den Ofen, dorthin, wo mein Lehnstuhl steht. Meine Gedanken, sie kreisen, noch unscharf, verwässert „Was kann ich tun, damit diese Welt sich verbessert?“ Ich erkenne, dass das, was an Pflicht mir … Wolfgang Bornemann: Verpflichtet weiterlesen

Mia: Angst

Angst vor Neuem, wer hat das nicht. Der Große genauso wie der kleine Wicht. Aber man darf sich nicht verstecken. Man muss den Kopf Richtung Gefahr recken. Nur wenn man die Ursache der Angst sieht, weiß man, ob man bleibt, oder flieht.